Tauchsafari Myanmar (Burma)

Am nördlichen Tauchplatz von Thailand, dem Richelieu Rock, angekommen, siehst Du dann schon am nördlichen Horizont die Inselwelt des Merguri-Archipels, das auf burmesischem Gebiet liegt. Die dort liegenden Tauchplätze wie an den North und South Islands, den Great Western Rockies, dem Black Rock und den Burma Banks, waren für mehr als 50 Jahre für alle Besucher aus dem Ausland geschlossen. Erst im Jahre 1997 hat die burmesische Militärregierung Ihre Grenzen für ausländische Besucher geöffnet.

Das Merguri-Archipel, mit Ihren bis zu 800 Inseln, liegt um südlichen Teil von Burma, und umfasst eine Größe von ca. 20000 Quadratkilometer. Für Jahrhunderte war diese Region von der Außenwelt abgeschnitten und erinnert heute noch an die Zeit, als die Ozeane noch von Piraten beherrscht wurden. Eine wirkliche Zivilisation gibt es bis heute nicht, und das ganze Land ist nach wie vor geheimnisvoll und mystisch, und erinnert noch an längst vergangene Zeiten.

In dieser völlig abgelegenen Gegend des Meguri-Archipels, sind auf den von Wasser umsäumten und unbewohnte Inseln, bis heute eine unglaubliche Flora von Pflanzen und wild lebenden Tieren erhalten geblieben. Auf vielen der unbewohnten Inseln, mit ihren schneeweißen Stränden, findest Du Herons, Hornbills und Papageienfische.

Im Landesinneren leben noch wilde Elephanten, Wildschweine wälzen sich im Schlamm, und Affen schwingen sich von Baum zu Baum.

Die gleiche unberührte Natur befindet auch unter Wasser. An den noch zum größten Teil völlig unberührten Riffen ist bis heute eine faszinierende Artenvielfalt von Korallen und Großfischen erhalten geblieben. Schwärme von Thunfischen, Adlerrochen, Schwarzspitzen und Weisspitzenriffhaie, graue Riffhaie, Mantas und Walhaie gehören dort fast zu jedem Tauchgang.

Burma
Karte Burma

Tauchen mit Kamala Dive Service, der deutschen Tauchschule auf Phuket, ist auch mit uns in Burma möglich.

Tauchplätze in Burma – Tauchreisen mit Kamala Dive Service, der Deutschen Tauchschule auf Phuket

 

North und South Twin Islands 

Die Unterwasserformation der North und South Twin Islands sind überwachsen mit Weichkorallen, Geweih und Hartkorallen sowie mit Gorgonien in allen nur erdenklichen Farben. Auf der Formation der nördlichen Insel wachsen hauptsächlich farbenprächtige Gergonien, sowie Weichkorallen in unterschiedlichen Farben.

Auf der Formation der südlichen Insel haben sich hauptsächlich Geweih-und Hartkorallen angesiedelt. Zwischen den Hartkorallen haben eine Vielzahl von Riffischen ein Zuhause gefunden. Um beide Formationen kreisen weiter draußen im tiefen Blau Schulen von Thunfischen und großen Barrakudas.

Great Western Rockies 

Drei große Felsen durchbrechen die Wasseroberfläche, die dann bis auf 25 m steil abfallen, bevor es dann leicht abfallend immer tiefer wird. Die maximale Tiefe an den Felsen liegt bei ca. 40 m.

Die Felswände der Great Western Rockies sind wunderschön mit Weichkorallen und Gorgonien bewachen. In einer Höhle, von den drei Felsen, findest Du des öfteren schlafende Ammenhaie und große Rochen, die sich aber von den Tauchern, die sich ihnen nähern, nicht wirklich stören lassen. Zwischen Felsspalten haben dutzende Lobster ein Zuhause gefunden, deren ständiges knacken und knistern ein Geräusch verursachen, das nicht zu überhören ist.

Rochen
Braunrochen beim Tauchen

Black Rock 

Einer der schönsten und beeindruckende Tauchplätze auf einer Burma Safari ist der Black Rock. Die ca. 80 m lange Felsformation, die von Nordwest nach Südost verläuft, durchbricht die Wasseroberfläche. Die eine Seite der Felsformation fällt steil bis auf ca. 35 m ab, auf der anderen Seite findest Du den Grund bei ca. 60 m.

Black Rock, so sagen die meisten Taucher, war einer der Höhepunkte der Tauchsafari durch das Meguri-Archipel.

Hier kannst Du alles sehen, was die Andaman See zu bieten hat. Wunderschön bewachsenen Steilwände, Große Schulen von Barrakudas, Schulen von Riffhaien, Hochseehaien, Mantas, Walhaie und vieles mehr.

Weisspitzen Hochseehai Phuket Tauchschule
Weisspitzen Hochseehai – Tauchsafari Similan Islands/Burma

Burma Banks

­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­­Das riesige Unterwasserplateau, das ca. 80 Seemeilen vor der Westküste Burmas liegt, gehört wohl zu den bekanntesten Tauchplätzen in der Andaman See.

Das Plateau liegt in ca. 15 m Wassertiefe und fällt an den Rändern bis auf 200 m ab. Das kaum bewachsene Plateau ist aber ein Treffpunkt von Großfischen und Haien jeder Art.

Silberspitzen Haie, Ammen Haie ,Schwarz u. -Weisspitzen Haie gehören hier zu jedem Tauchgang. Auch kommen Walhaie und Mantarochen des öfteren da vorbei.

Walhai
Groesster Fisch der Erde

Mit folgenden Safarischiffen fahren wir nach Burma:

 

MV Andaman Queen

MV Diva